slideshow_blend

Vorwort Andreas Mühlbauer

Liebe Kolleginnen und Kollegen!


Willkommen im Spezialbereich der Homepage, der wichtige und interessante Informationen für Menschen mit Behinderungen im NÖ Landesdienst bereitstellt.

 

Für vertiefende Informationen steht Ihnen Ihre Behindertenvertrauensperson vor Ort oder ich gerne zur Verfügung.

 

Ihr
Andreas Mühlbauer
Zentralbehindertenvertrauensperson

 

Tel.: 02742 / 9005 - 13521
E-Mail: andreas.muehlbauer(at)noel.gv.at

Broschüre - Menschen mit Behinderungen im NÖ Landesdienst

Behindertenvertrauenspersonen-Workshop 2014

Eine Neuheit in der Geschichte der BVP in Niederösterreich stand am 25.9.2014 auf dem Programm: Z-BVP Andreas Mühlbauer und die LPV luden erstmals zu einem ganztägigen Workshop in die NÖ Landesfeuerwehrschule. 21 BVP aus den Dienst-stellen fanden sich am 25.9.2014 in Tulln ein wurden mit zahlreichen Informationen und Anregungen belohnt.

 

Hofrat Dr. Bernhard Schlichtinger, Leiter der Abteilung IVW4, sowie Ing. Franz Schuster, Leiter der NÖ Landesfeuerwehrschule, ließen es sich nicht nehmen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Beginn der Veranstaltung persönlich zu begrüßen.

 

Es folgte ein Vortrag von Mag. Gerald Nimführ von der Rechtsabteilung der GÖD, zum Thema „Rechtliche Stellung der Behindertenvertrauensperson“.

Mag. Nimführ bot einen Überblick über Vor- und Nachteile der Zugehörigkeit zum Kreis der begünstigt Behinderten, erklärte den Ablauf von Verfahren vor dem neuen Bundesverwaltungsgericht und informierte über Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspensionen nach dem ASVG.

Abschließend verriet er Tipps und Tricks und stand für Fragen der Anwesenden zur Verfügung.

 

Nach einer kurzen Pause ging es mit einem Referat der NÖ Gleichbehandlungs-beauftragten Dr.in Christine Rosenbach weiter. Ausführlich wurden neben den recht-lichen Grundlagen auch die Grundsätze der Gleichbehandlung und die Rechtsfolgen von Diskriminierung behandelt. Die graue Theorie konnte durch die Schilderung zahl-reicher Fallbeispiele aus der Praxis sehr veranschaulicht werden. Der zweite Teil des Referates widmete sich dem NÖ Monitoringausschuss und seinen Aufgaben und Tätigkeiten.

 

Wichtige dienstrechtliche Aspekte enthielt der nächste Vortrag von LPV-Obmann-Stellvertreter Mag. Hans Zöhling. Erläutert wurden die Grundzüge des Dienst-

rechtes neu mit Postenbewertung, Beurteilung oder Ausgleichsvergütung.

 

Während der folgenden Mittagspause ergaben sich zwischen den BVP und den Vortragenden weitere lebhafte Diskussionen. Der Nachmittag war allgemeinen Themen gewidmet, sodass sich jede BVP mit ihren Fragen und einem Feedback einbringen konnte.

 

Den gelungenen Abschluss dieses sehr informativen Tages bildete die Besichtigung der Landeswarnzentrale, in der auch behinderte Kollegen ihren Dienst versehen.

 

Aufgrund des regen Interesses ist das Organisationsteam übereingekommen, auch im Jahr 2015 einen Workshop für BVP anzubieten.

Anregungen und Themenwünsche nimmt Z-BVP Andreas Mühlbauer gerne entgegen!

 

KOBV Infotag 2016

Infos, Vorträge und Netzwerk für Behindertenvertrauenspersonen

LR Schwarz: Ermöglichen Menschen mit Behinderungen Inklusion und Normalität

 

Heute fand im Landhaus in St. Pölten bereits zum neunten Mal der Informationstag des Kriegsopfer- und Behindertenverbands (KOBV) zum Thema „Behindertenvertrauenspersonen" statt. Im Rahmen ihrer Begrüßungsansprache hielt Sozial-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz fest: „Vor allem für Menschen mit Behinderung sind Vertrauenspersonen von immenser Bedeutung. Sie sind für die Anliegen von Personen mit Behinderungen am Arbeitsplatz da. Ich bedanke mich für Ihre Arbeit, die von ungemeinem Wert ist. Sie sind Ratgeber, Unterstützer und Vertraute. Mit Empathie und Einfühlungsvermögen ermöglichen Sie den Menschen mit Behinderungen einen weiteren Schritt in Richtung Inklusion und Normalität."

 

Menschen mit Behinderungen und Personen in ihrem Umfeld sehen sich im Alltag immer noch häufig mit Hürden und Schwierigkeiten konfrontiert. So können die Integration in die Arbeitswelt sowie die Wohnsituation der behinderten Menschen oft Problemfelder darstellen. Behindertenvertrauenspersonen sind gemeinsam mit dem Betriebsrat bzw. der

Personalvertretung die wichtigsten Akteure für die Behindertenpolitik in der Arbeitswelt.

 

„Behinderte Menschen sollen so in die Lage versetzt werden, ein selbst bestimmtes Leben in der Arbeitswelt zu führen und ihr privates Umfeld selbst noch besser gestalten zu können", erklärte die Landesrätin.

 

Im Bild (© NÖ Landespressedienst/Filzwieser) von links nach rechts:

Andreas Mühlbauer (Behindertenvertrauensperson beim Amt der NÖ Landesregierung), Mag. Gerald Nimführ (Rechtsabteilung GÖD), Mag. Michael Svoboda (Präsident KOBV), Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Mag.

Manfred Rötzer (Leiter Sozialministeriumservice Landesstelle NÖ),

Mag. Josef Fraunbaum (AK NÖ)

"Sprechstunde" der Zentralbehindertenvertrauensperson

Sie haben ein Anliegen, Fragen oder benötigen  Unterstützung?

Kontaktieren Sie dazu einfach Zentralbehindertenvertrauensperson
Andreas Mühlbauer per Telefon oder per E-Mail! Gerne steht er Ihnen
aber auch persönlich und nach terminlicher Vereinbarung zur Verfügung:

Andreas Mühlbauer
Tel: 02742 / 9005 - 13521
E-Mail: andreas.muehlbauer(at)noel.gv.at

Landhausplatz 1, Haus 7.417, 3109 St. Pölten

 

Sprechtag für KollegInnen mit Behinderungen in der BH Mödling

Am 22. Oktober 2014 fand der erste gemeinsame Sprechtag der Landespersonalvertretung, GÖD und Zentralbehindertenvertrauensperson für  KollegInnen mit Behinderungen in der Bezirkshauptmannschaft Mödling unter tatkräftiger Unterstützung der örtlichen Dienststellenpersonalvertretung (DPV) und der Behindertenvertrauensperson (BVP)  statt.

 

Zunächst gab es Kurzberichte von LPV Obmann-Stv. Mag. Hans Zöhling, GÖD-Jurist Mag. Gerald Nimführ  und ZBVP Andreas Mühlbauer zu allgemeinem Themen in Bezug auf  die dienstrechtliche Stellung begünstigt behinderter Kolleginnen und Kollegen. Mag. Nimführ stellte die in Aufbau befindliche Plattform für Behindertenvertrauenspersonen der GÖD und die damit verbundene zusätzliche Beratungsmöglichkeit für Mitglieder der GÖD vor.

 

Auf der Dienststelle in Mödling sind zwei gehörlose KollegInnen beschäftigt. Durch die Unterstützung der GÖD konnte diese Veranstaltung überdies mit einer Gebärdensprachdolmetscherin durchgeführt  werden, sodass auch diese KollegInnen ohne Verständnisprobleme teilnehmen konnten.

 

Seitens der Dienststellenleitung stellte die Anwesenheit von Frau Bezirkshauptmann- Stv. Mag.a Verena Sonnleitner ein besonderes Zeichen der Wertschätzung für die KollegInnen dar.

 

Im Anschluss gab es noch die Möglichkeit von Einzelberatungen.

Übersicht Ihrer Behindertenvertrauenspersonen

Diverse Links

Link des Sozialministeriumservice (ehem. Bundessozialamtes):

Link zum Antragsformular auf Feststellung der Zugehörigkeit zum Personenkreis der begünstigt Behinderten gemäß den Bestimmungen der §§ 2 und 14 des Behinderteneinstellungsgesetzes(BEinstG) BGBl. Nr. 22/1970 in der jeweils gelten Fassung:

Link Verein 0> Handicap:

nach oben